Seitenrand_003

 

 

Willkommen | Aktuelles | Bergbau | Tourismus | Essen und Schlafen | Einrichtungen | Gewerbe | Vereine

Publikationen | Jahreshöhepunkte | Stadtwappen | Impressionen | Kontakt

Abzugsrösche der FG Gesellschaft

 

 

 

 

 

 

Geschichtliches

Habit

Bergbaulehrpfad

Herzog Albrecht

 

 

 

 

 

 

 Die Abzugsrösche der FG Gesellschaft

 

Zur Fundgrube Gesellschafter Zug gehörte die 204 m lange Abzugsrösche. Eine Rösche bezeichnet einen unterirdischen, bergmännisch angelegten Wasserlauf.

Nach umfangreichen Umstrukturierungen im Schneeberger Bergbau Mitte des 19. Jahrhunderts wurde es möglich, Wasser von der Filzteichwasserversorgung in die Lindenauer einzuspeisen. Die Fundgrube Gesellschafter Zug erhielt als Förderanlage anstatt des bisherigen Pferdegöpels einen durch Wasser angetriebenen Turbinengöpel.

Das abfließende Betriebswasser wurde durch die Abzugsrösche abgeführt, um es den Pochwerken zuführen zu können. Daneben war in der wie ein Stolln ausgebauten Rösche ein Transport der geförderten Pochgänge (Erze, welche im Pochwerk aufbereitet wurden) möglich.

Im Rahmen des Besucherbetriebes im Technischen Museum „Siebenschlehener Pochwerk“ ist eine geführte Befahrung der Abzugsrösche möglich. Die Führungszeiten sind auf den Seiten des Siebenschlehener Pochwerks angegeben.

 

Abzugsrösche der Fundgrube Gesellschaft

 

 

 

 

 

 

 

zurück

 zurück

nach oben

 nach oben

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum | Haftungsausschluss | Feedback

Hier gelangen Sie auf die Homepage von Schneeberg

 

UweS Design

 

Wenn Sie Fragen oder Anmerkungen haben, wenden Sie sich bitte an den Webmaster.

 

 

Copyright 2004 - 2017 - Alle Rechte vorbehalten.